Directory

Gut zu wissen

Date Added: June 11, 2009 11:48:19 AM
Author: admin
Category:

Restposten

Im Handel werden Restbestände von Waren als Restposten bezeichnet. Zu unterscheiden ist hierbei in Restposten und Sonderposten. Restposten sind Posten von Waren die in der Regel auslaufen, bzw. im Sortiment nicht weiter geführt werden. Diese Waren Posten belasten die Bilanz sowie die Liquidität und müssen daher abgestoßen werden. In der Regel werden diese an Restpostenhändler abgegeben, die diese zumeist ins Ausland vertreiben.

 

 

Retourware/ Retourwaren

Retouren , retourwaren oder einfach zu dt. Rückwaren sind Rücklieferungen an den Lieferanten aufgrund von Reklamation, Reparatur, Falschlieferung, Stornierung einer Bestellung oder einer Mengenabweichung zur tatsächlich bestellten Bestellmenge. Die Retouren, welche die Qualitätsprüfung nach dem ungeplanten Wareneingang durchlaufen haben, können wieder für andere Kundenaufträge verwendet werden.Der Begriff Retouren wird häufig im betriebswirtschaftlichen Zusammenhang benutzt.

 

 

Fabrikverkauf

Als Outlet-Store, Factory Outlet oder Fabrikverkauf bezeichnet man eine Verkaufsstelle, in der Hersteller ihre eigenen Produkte direkt an den Endabnehmer verkaufen.

 

 

Was man bei Restposten / Retourware beachten sollte.

Retourware ist mittlerweile ein sehr großer Vetriebsbereich, hier tummeln sich oft ausländische Verkäufer da diese auch Ihre Kontakte nutzen um günstig eingekaufte Restposten zu Exportieren, siehe hierzu auch den Hamburger Hafen, hier werden täglich Autos mit Restposten und Retourware befüllt und dann zugeschweißt nach Afrika verschift. Typisch für Hamburg ist dort auch der große Anteil von Restposten DVD Player die über zu meist Afganische Händler besorgt und dann an Ihre Afrikanischen Kunden weiterverkauft werden. Restposten und Retourware macht mittlerweile einen sehr großen Anteil der Ware auch bei eBay aus. Viele dort angebotenen Waren, besonders im Elektrobereich sind oft 2te hand und kommen aus den Kanälen von irgendwelchen Restpostenhändlern.

 

Insolvenzwaren

Insolvenz (lat. insolvens, "nicht-lösend", hier im Sinne von: "Schuldscheine nicht einlösen könnend") bezeichnet die Eigenschaft eines Schuldners, seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllen zu können. Die Insolvenz ist gekennzeichnet durch akute Zahlungsunfähigkeit, drohende Zahlungsunfähigkeit und/oder Überschuldung. Insolvenzwaren

 

Afrika Restposten:

Täglich erscheinen neue Berichte über sogenannte Afrika Export Restposten

Die Geschichte Afrika Restposten

 

In deutschlandwerden die meißten DVD Player und Kühlschränke nach Afrika verschift, diese Afrika Restposten genannt werden in Hamburg oder Berlin eingekauft und dann in Autos eingeschweißt. Dies hört sich zwar lustig an, ist aber realität geworden da in Afrika meißt die Autos aufgebrochen werden.

 

 

Restbestand

 

Restbestand oder Restbestände werden nach Zählung meißt günstiger weiter verkauft, jetzt kommen die Restbstand Händler und kaufen ganze Posten auf und geben diese meißt als Restposten an Ihre Kunden weiter. Restbestände / Restbestand kann aber auch nach einer Werbeaktion ein Restbestand sein der nicht verkauft wurde, nach einer neuen Preisauszeichnung wird auch dieser restbestand Posten günstiger verkauft.

 

Restbestand ist das tägliche Geschäft im Einzelhandel, der Restbestandhändler vertreibt Restbestände die er meißt europaweit aufkauft.

 

 

Sonderposten

 

Im Handel sind Sonderposten Waren, die aus bestimmten Gründen zu Sonderkonditionen verkauft werden und in der Regel vom Umtausch ausgeschlossen sind. Hierbei kann es sich um Warenretouren, Warenposten aus Betriebsauflösungen und Insolvenzen, Posten mit Verpackungsschäden oder Artikel zweiter Wahl handeln. Sonderposten sind auch Lagerüberhänge die bei einer Inventurbereinigung, unter dem Einstandspreis abgegeben werden. In der Regel werden diese an Sonderpostenhändler abgegeben, die diese zumeist ins Ausland vertreiben.

 

Ein Posten Ware könnte zum Beispiel so aussehen.

 

Palettenposten Elektrogeräte gemischt z.B Hifi Palettenposten / Haushaltsgeräte Mix.

In den Paletten können enthalten sein DVD Player Divx Player & Recorder, Portable DVD Player, TFT Monitore, Plasma Fernseher, Kaffemaschinen, Mikrowellen, Edelstahl Geräte, usw... Haushaltsgeräte aller Art. Ab ca. 40 Geräten bis zu 100 Geräten je Palette.

Versandhausrückläufer / Retourwaren / Umtauschartikel sind Artikel, die Kunden an Händler zurückgebracht haben. Sie können daher nicht in jedem Einzelfall davon ausgehen, das es sich immer um ein funktionstüchtiges Gerät handelt. Wir überprüfen die uns angelieferte Palettenware nicht. Daher werden diese Artikel, wie üblich, von uns ausdrücklich als ungeprüft ausgestellt. Diese Artikel werden uns ohne Garantie-und Gewährleistungansprüche und ohne Recht auf Rückgabe veräußert. Es wird daher darauf hingewiesen, dass der Kauf dieser Artikel auf eigenes Risiko erfolgt. Für geprüfte Ware, die wir ausdrücklich als solche auch ausgestellt haben, gilt diese Einschränkung nicht.

 

 

 

Restpostenhändler

Der Restpostenhändler auft meißt restposten, retourwaren günstig auf und vertreibt diese weiter an seine Kunden, Restpostenhändler kaufen meißt große Posten die kleine Fehler aufweisen.

Der Restpostenhändler der heutigen Zeit arbeitet viel mit dem Internet und ist ständig auf der Suche nach neuen Warenposten ausschreibungen. Der Restpostenhändler ist vom Ding her das gleiche wie ein Retourwarenhändler.

 

Was man bei Restposten % Retourware beachten sollte.

Retourware ist mittlerweile ein sehr großer Vetriebsbereich, hier tummeln sich oft ausländische Verkäufer da diese auch Ihre Kontakte nutzen um günstig eingekaufte Restposten zu Exportieren, siehe hierzu auch den Hamburger Hafen, hier werden täglich Autos mit Restposten und Retourware befüllt und dann zugeschweißt nach Afrika verschift. Typisch für Hamburg ist dort auch der große Anteil von Restposten DVD Player die über zu meist Afganische Händler besorgt und dann an Ihre Afrikanischen Kunden weiterverkauft werden. Restposten und Retourware macht mittlerweile einen sehr großen Anteil der Ware auch bei eBay aus. Viele dort angebotenen Waren, besonders im Elektrobereich sind oft 2te hand und kommen aus den Kanälen von irgendwelchen Restpostenhändlern.

 

 

 

Retourwaren/ Retourwaren

 

Retouren (engl.: returns) oder einfach zu dt. Rückwaren sind Rücklieferungen an den Lieferanten aufgrund von Reklamation, Reparatur, Falschlieferung, Stornierung einer Bestellung oder einer Mengenabweichung zur tatsächlich bestellten Bestellmenge. Die Retouren, welche die Qualitätsprüfung nach dem ungeplanten Wareneingang durchlaufen haben, können wieder für andere Kundenaufträge verwendet werden.Der Begriff Retouren wird häufig im betriebswirtschaftlichen Zusammenhang benutzt.

 

 

 

 

Insolvenzware

 

Insolvenzware, wie der Name schon sagt stammt aus Insolvenzen, Insolvenzware ist meißt versteigerte Ware die dann von einem Insolvenzware Händler aufgekauft wird und teils selbst an den Endkonsumenten oder an verschiedene Händler verkauft wird. Insolvenzware ist meißt aus Haushalten oder Konkurs gegangenen Firmen. Oft ist die Insolvenzware auch Neuware und kann wieder als solche verkauft werden.

 

Restposten

Im Handel werden Insolvenzware Restbestände von Waren als Insolvenzware Restposten bezeichnet. Zu unterscheiden ist hierbei in Restposten und Sonderposten. Restposten sind Posten von Waren die in der Regel auslaufen, bzw. im Sortiment nicht weiter geführt werden. Diese Waren Posten belasten die Bilanz sowie die Liquidität und müssen daher abgestoßen werden. In der Regel werden diese an Restpostenhändler abgegeben, die diese zumeist ins Ausland vertreiben.

 

 

Retourware/ Retourwaren

Retouren , retourwaren oder einfach zu dt. Rückwaren sind Rücklieferungen an den Lieferanten aufgrund von Reklamation, Reparatur, Falschlieferung, Stornierung einer Bestellung oder einer Mengenabweichung zur tatsächlich bestellten Bestellmenge. Die Retouren, welche die Qualitätsprüfung nach dem ungeplanten Wareneingang durchlaufen haben, können wieder für andere Kundenaufträge verwendet werden.Der Begriff Retouren wird häufig im betriebswirtschaftlichen Zusammenhang benutzt.

 

 

 

 

Fabrikverkauf

Als Outlet-Store, Factory Outlet oder Fabrikverkauf bezeichnet man eine Verkaufsstelle, in der Hersteller ihre eigenen Produkte direkt an den Endabnehmer verkaufen.

 

 

Ratings
You must be logged in to leave a rating.
Average rating: (0 votes)
Comments

No Comments Yet.


You must be logged in to leave a Comment.